Psychologische Beratung

Sie haben Fragen zur Psychologischen Beratung? Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen.

 

Was ist Psychologische Beratung?

In der Psychologischen Beratung werden psychisch gesunde Menschen (Einzelpersonen, Paare, Familien, Gruppen, Teams, ...) unterstützt, die z.B. gerade eine Krise durchleben, einen fordernden Alltag bewältigen müssen oder einfach ihre Persönlichkeit entwickeln möchten.

Die Beratung dient der Bewältigung und Lösung psychologischer Krisen und Probleme sowie der Verbesserung der Lebensqualität; sie übernimmt hierbei die Funktion der Orientierungshilfe, Aufdeckung und Reaktivierung von vorhandenen psychosozialen Ressourcen sowie die strukturierte Vermittlung von hilfreichem psychologischem Wissen.

Mittels verschiedener Methoden aus Psychologie und Psychotherapie finden Ratsuchende Unterstützung bei der Findung des Kernproblems ihrer Situation. So ist es möglich, Lösungskonzepte zu entwickeln und problematische Faktoren zu mindern beziehungsweise zu überwinden.

Ziel der Psychologische Beratung ist die Förderung der psychischen Kompetenzen (Hilfe zur Selbsthilfe), die Freilegung vorhandener psychischer Ressourcen und das Erkennen, Reduzieren und Überwinden störender Faktoren; die Eigenverantwortlichkeit der zu beratenden Person wird geachtet und gefördert.

Psychologische Beratung ersetzt jedoch keine Psychotherapie! Bei Bedarf wird aber fachübergreifend zusammengearbeitet, um Sie bestmöglich zu begleiten.

 

Wie ist der Ablauf einer Psychologischen Beratung?

Der wichtigste Schritt ist Ihre Kontaktaufnahme. Zögern Sie deshalb nicht, denn es absolut in Ordnung nach Hilfe zu fragen! Sie handeln im Interesse Ihrer eigenen seelischen Gesundheit.

Hier können Sie mir eine Nachricht schicken...

Im Regelfall dient das erste Gespräch der Orientierung. Hier haben Sie die Möglichkeit zu prüfen, ob Sie sich mit mir wohl fühlen und zusammenarbeiten möchten.

Die Dauer der Beratung richtet sich nach Ihrem Anliegen und der zu bewältigenden Problematik. Psychologische Beratung passt sich immer an die Gegebenheiten und Bedürfnisse des Ratsuchenden an. Oftmals reicht auch schon eine Beratung aus, um wieder Klarheit zu schaffen.

 

Was passiert beim Erstgespräch?

Ziel des Erstgespräches ist es, gemeinsam herauszufinden, wie Ihr Beratungsauftrag an mich aussieht bzw. in welchen Themen oder Bereichen Sie Unterstützung möchten.

Noch wichtiger ist es aber, eine vertrauensvolle Basis zu schaffen, in der wir uns beide wohlfühlen. Nur wenn Sie sich bei mir sicher aufgehoben fühlen, kann ich Sie in Ihrer Entwicklung hilfreich begleiten.

Das Erstgespräch dauert bei mir üblicherweise 120 Minuten und ist in 2 Teile gegliedert. Im ersten Teil geht es mehr um die Sympathie und die Chemie. Erst wenn diese stimmt, setzen wir das Gespräch fort. Sollten Sie jedoch der Meinung sein, dass es zwischen uns nicht passt, dann wird an dieser Stelle das Gespräch abgebrochen und mein Honorar ist nicht fällig.

 

Wie lange dauert eine Beratungsstunde?

Die Beratungsstunden können individuell gestaltet werden. Meine Beratungsstunde beträgt generell 60 Minuten bei Einzelstunden und 120 Minuten bei Doppelstunden. Auch das Erstgespräch ist mit 120 Minuten veranschlagt.

 

Wie oft muss ich in die Beratung kommen?

Die Intervalle passen wir Ihren individuellen Bedürfnissen an. Normalerweise sind Beratungseinheiten alle 2-4 Wochen am wirkungsvollsten. In akuten Situationen können kürzere Intervalle natürlich sinnvoller sein.

Die Dauer der Beratung richtet sich nach Ihrem Anliegen und der zu bewältigenden Problematik. Psychologische Beratung passt sich immer an die Gegebenheiten und Bedürfnisse des Ratsuchenden an. Oftmals reicht auch schon eine Beratung aus, um wieder Klarheit zu schaffen.

 

Wann ist der Beratungsprozess beendet?

Auch das Ende des Beratungsprozesses ist sehr individuell. Der Prozess sollte so kurz wie möglich und so lange wie notwendig sein, sowie mit einem Abschlussgespräch ausklingen. Oftmals reicht auch schon eine Beratung aus, um wieder Klarheit zu schaffen.

 

Was darf beraten werden?

In der Psychologischen Beratung darf zu allen Themen und Anlässen beraten werden, welche nicht in den Bereich der Heilkunde fallen. Das bedeutet, dass die Beratungsinhalte der Psychologischen Beratung keinen Krankheitswert aufweisen dürfen.

Psychische Störungen sollten hingegen immer psychotherapeutisch bzw. fachärztlich abgeklärt werden. Als Angehöriger eines seelisch Kranken können Sie jedoch Psychologische Beratung in Anspruch nehmen, um Strategien für den besseren Umgang mit der Situation zu entwicklen.

Typische Beratungsfelder in der Psychologischen Beratung sind z.B.

 

Wie bekomme ich einen Termin?

Hier können Sie mir eine Nachricht schicken...

Hier finden Sie meine Kontaktdaten...

 

Wie lange ist die Wartezeit für einen Termin?

Je nachdem zu welcher Uhrzeit Sie einen Termin wünschen, liegen die Wartezeiten ungefähr zwischen 1-4 Wochen.

 

Wo findet die Beratung statt?

Termine sind nach Vereinbarung entweder persönlich, als telefonische Beratung oder auch als Online-Beratung (FaceTime, Skype, WhatsApp oder Zoom) möglich.

Persönliche Termine finden vorzugsweise in meiner Praxis statt, können aber auch gerne Outdoor oder an einem anderen geeigneten Ort durchgeführt werden.

 

Was muss ich tun, wenn ich einen Termin absagen muss?

Die vereinbarten Termine sind exklusiv für Sie reserviert. Eine kostenfreie Absage oder Terminverschiebung ist bis spätestens 48 Stunden (2 Werktage) vor dem Termin möglich. Danach wird das Honorar zu 50 % in Rechnung gestellt. Bei schuldhaftem Nichterscheinen wird das volle Honorar als Ausfallhonorar fällig, bei unverschuldetem Nichterscheinen kann von mir ein Nachweis verlangt werden.

 

Wie wird die Bezahlung gehandhabt?

Die Bezahlung erfolgt grundsätzlich per Rechnung und Banküberweisung.

 

Abrechnung mit Krankenkassen

Da es sich bei der Psychologischen Beratung um eine nichtheilkundliche psychologische Intervention handelt, übernimmt die Krankenkasse dafür nicht die Kosten. Das bedeutet, dass Sie selbst für die Kosten der Beratung aufkommen müssen.

Es gibt jedoch Ausnahmen, in denen private Krankenversicherungen die Kosten der Psychologischen Beratung zum Teil oder zur Gänze übernehmen. Bitte erkundigen Sie sich vor Beginn der Beratung bei Ihrer Krankenversicherung und klären Sie eine mögliche Kostenübernahme ab.

 

Ich befinde mich in einer akuten psychischen Krise und brauche schnelle Hilfe. Was kann ich tun?

Um zeitnah adäquate Unterstützung zu bekommen, nutzen Sie in diesen Fällen bitte die örtlichen Möglichkeiten der Psychologischen Versorgung.  

  • Das Angebot der Telefonseelsorge über Telefon, Mail oder Chat

  • Psychiatrische Ambulanzen der nächstgelegenen großen Kliniken Ihres Wohnortes

  • In akuten Not- oder Gefährdungssituationen nutzen Sie bitte das Angebot der örtlichen Notversorgung über Polizei und Feuerwehr (112)

bewusst aktiv gesund
Dein Leben. Dein Körper. Deine Verantwortung.

Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.